Unternehmen
Aufforstungsprojekte
Kleinbauern
Bäume gepflanzt

Impact Model

Mit Treedom finanzieren und unterstützen Sie Kleinbauern für die Pflege der Bäume in den ersten Lebensjahren, wenn diese noch nicht produktiv sind. Die Agrargenossenschaften erhalten dabei das nötige Know-how und die technische Unterstützung für die Pflanzung und Pflege der Bäume. Jeder einzelne Baum wird bei seiner Verpflanzung fotografiert, geolokalisiert und von Treedom reglemäßig kontrolliert.

Treedom Prinzipien

Faktizität

Bei Treedom wird die Pflanzung jedes einzelnen Baumes nachweislich via Geo-lokalisierung und Foto bewiesen. Neben spezifischen Angaben zur gebundenen CO2-Menge pro Baum, werden alle Informationen (Baumart, Koordinaten, etc.) in unserem System gespeichert. Diese Daten sind auf unserem Baumregister öffentlich zugänglich.

Zusätzlichkeit

Die Zusätzlichkeit ist ein Kernkriterium unserer Aktivitäten und besagt, dass jedes unserer Projekte die Menge der CO2-Abscheidung und Speicherung im Vergleich zu der Speicherung ohne jegliche Projektaktivität übersteigen muss, um einen Anstieg der Kohlenstoffsenke zu garantieren. Dank der Messbarkeit und Überprüfbarkeit der Emissionsminderung über ein Monitoringsystem, weist Treedom erhebliche Vorteile hinsichtlich Transparenz und Nachvollziehbarkeit auf.

Ökologische Nachhaltigkeit

Die Projekte werden unter strenger Berücksichtigung ökologischer Aspekte durchgeführt und verfolgen klar definierte Vorschriften zum Boden- und Naturschutz. So wird die Auswahl der Pflanzenarten unter strikter Berücksichtigung der Umweltaspekte, der Projektzielsetzung und der Bedürfnisse der lokalen Gemeinschaften festgelegt. Hierbei werden einheimische Pflanzenarten klar bevorzugt, um keine Bedrohung für die lokale Flora und Fauna darzustellen.

Soziale Nachhaltigkeit

Treedom pflanzt ausschliesslich mit Kleinbauern und Agrargenossenschaften und bindet sie aktiv in alle Projektphasen mit ein. In Kombination mit der aktiven Beteiligung der lokalen Bevölkerung in die Implementierungsphase, werden die Communities vor Ort entscheidend gestärkt und die Aufforstung in ein Community Empowerment Projekt transformiert.

Ökonomische Nachhaltigkeit

Neben dem finanziellen Zuschuss für das Pflanzen und die Pflege der Bäume, müssen Treedom-Projekte konkrete wirtschaftliche Benefits für die örtlichen Gemeinden schaffen, wie z.B.: Schaffung neuer Arbeitsplätze und alternativer Einkommensquellen sowie Ausbildungs- bzw Weiterbildungsmöglichkeiten etc. Die Projektentwickler sind angehalten eine faire Verteilung der ökonomischen Vorteile zwischen den Kleinbauern, Agrarkooperativen und der restlichen Bevölkerung sicherzustellen.

PROJEKTZYKLUS

Die Benefits

Die ökologischen Benefits

CO2-Bindung auf globaler Ebene

Erhalt der Artenvielfalt

Bekämpfung von Bodenerosion und Wüstenbildung

Aufforstung

Die Realisierung von kleinen Agroforstsystemen ermöglicht es, genau auf die Bedürfnisse des jeweiligen Projektgebietes einzugehen und unter Anbetracht der lokalen Umweltfaktoren entsprechende Entscheidungen hinsichtlich der zu pflanzenden Baumarten zu fällen. Neben der Anpflanzung von ausschließlich heimischen Pflanzen und/oder der Wiedereinführung spezifischer Pflanzenarten nach schwerer Entwaldung, wird großer Wert auf eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen und Böden gelegt. Auf diese Weise werden lokale Ökosysteme langfristig gestärkt und ein essentieller Beitrag zum Schutz der Artenvielfalt geleistet. Alle Bäume binden im Laufe ihres Lebens CO2 und tragen somit auf natürliche Weise zur Klimaregulierung bei.

Die sozialen & ökonomischen Benefits

Direkte Finanzierung der Kleinbauern vor Ort

Auswahl der Bäume gemeinsam mit den Kleinbauern

Kostendeckung bis der Baum Früchte trägt

Schulungen und Schaffung von Einkommensmöglichkeiten

Treedom finanziert agroforstwirtschaftliche Projekte mit einem hohen sozialen und ökonomischen Wert. Dabei ist es extrem wichtig, dass jeder am Projekt beteiligte Kleinbauer eigenständiger Behüter seines Grund und Bodens ist. Denn nur wenn die Bäume und ihre Früchte den Agrargenossenschaften selbst gehören, können sie aus ökonomischer Sicht auch davon profitieren. Auf diese Weise können sie ihr Einkommen diversifizieren, ihre Produktivität langfristig steigern und Initiativen für Kleinstunternehmen starten. Dadurch wird eine finanzielle Grundlage geschaffen, die wiederum soziale Vorteile für die lokalen Gemeinschaften bringt.

Wertschöpfungskette

Sustainable Development Goals

Im September 2015 wurden von den Vereinten Nationen (UN) die "Agenda 2030" mit insgesamt 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) für die Menschen, den Planeten und den Wohlstand verabschiedet. Treedom leistet mit seinen Baumpflanzaktivitäten in Asien, Afrika, Südamerika und Italien einen bedeutenden Beitrag zur Bewältigung von insgesamt 10 Herausforderungen zur Sicherung einer nachhaltigen Zukunft.

Entdecken Sie unser komplettes Angebot und kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein erstes Gespräch.

JETZT KONTAKTIEREN